Antonie Deusser-Stiftung: Kunst-Jahr 2015


Jahresbericht 2015

Der Stiftungsrat ist entsprechend dem Stiftungszweck weiterhin bemüht, das Werk des Künstlers einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen. Dank neuen Dauerleihgaben in verschiedenen Museen kann dieses Ziel auch 2015 erreicht werden.

Die Website der Stiftung – www.deusser.ch – wird samt Literatur- und Ausstellungsangaben laufend aktualisiert. Interessierte können sich über alle Neuigkeiten zu August Deusser informieren.

Die sechs Werke, die 2015 an das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden ausgeliehen wurden, werden voraussichtlich bis Ende 2017 in diesem gut besuchten Museum weiter gezeigt werden.

Neu! Fünfundzwanzig Dauerleihgaben im niederländischen Schloss Arcen

Schloss Arcen

Das auf niederländischem Boden nahe der deutschen Stadt Düsseldorf gelegene Schloss Arcen stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde im Auftrag der Herzöge van Gelder erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten seine Besitzer bis schliesslich der Künstler August Deusser das Landgut erwarb. Seit 1917 lebte er hier zeitweise mit seiner Familie. Das Kutscherhaus liess Deusser damals zu einem Atelier umbauen. Zahlreiche Gemälde mit Motiven von Arcen erinnern an die glückliche Zeit, die der Künstler mit seiner Familie hier verbracht hat.

Visitenkarte von August Deusser

Heute wird das Schloss Arcen durch die „Stichting het Limburgs Landschap“ verwaltet. Das Schloss dient kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen und insbesondere der wunderschöne Park erfreut sich hoher Besucherzahlen.

Kutscherhaus mit dem ausgebauten Atelier, heute und damals

In diesem Gebäude standen früher die Kutschen und später die Landbauwerkzeuge. An der Nordseite des Gebäudes richtete August Deusser sein Malatelier ein – immer noch gut sichtbar am großen Fenster im Obergeschoss. Hier malte er die im Schloss ausgestellten Bilder. Dieses alte Malatelier sowie einige Aufzeichnungen waren bis anhin die einzigen Erinnerungen an die Familie Deusser. Dank zahlreichen Dauerleihgaben der Antonie Deusser-Stiftung, die 25 Originalgemälde des Künstlers sowie diverse Einrichtungsgegenstände der Familie beinhalten, konnte im Frühjahr 2015 neu ein ganzer Deusser Saal eingerichtet werden (siehe Abbildung unten).

Blick in den neu eingerichteten Deusser-Saal

August Deusser,
Die Familie Deusser, 1910


Ein Biedermeiersofa, eine Artdeco Anrichte, ein Esstisch mit Stühlen sowie der Reitbock und acht Staffeleien des Malers, alles Gegenstände aus dem Besitz der Familie Deusser (siehe auch Gemälde oben), tragen dazu bei, das Schloss für die Besucher auch als Heim der Familie Deusser erfahrbar zu machen.

Einrichten der Leihgaben

August Deusser,
Selbstbildnis in blauem Kittel, 1911

Viele der neu präsentierten Gemälde von August Deusser haben das Schloss sowie die Umgebung von Arcen zum Thema. Sie bezeugen Interesse und Freude an seinem Anwesen und dessen Umraum (siehe Beispiele unten).

August Deusser,
Springende Pferde vor Kasteel Arcen (Springende Pferde vor Schloss Arcen), 1917 - 1920

August Deusser,
Drei springende Pferde unter einer Eisenbahnbrücke, 1917

August Deusser,
Pflügender Bauer vor Arcen, 1918 – 1924

August Deusser,
Drei springende Pferde unter einer Eisenbahnbrücke, 1917

August Deusser,
Laufendes Pferd vor Arcen, 1918 – 1924

August Deusser-Rose

Eine weitere Ehre wurde dem Künstler zuteil. Im Namens-Garten des berühmten Rosariums im Schlossgarten erhielt eine 2015 neu gezüchtete Rose den Namen August Deusser. Sie soll an den einstigen Besitzer des Anwesens und Künstler erinnern.

August Deusser-Rose

Bericht vom 27. März 2015

Neun Dauerleihgaben Limburgs Museum, Venlo, NL

Für die vom ehemaligen Stiftungsrat ausgeliehenen Bilder des Künstlers wurde ein neuer Leihvertrag mit dem Limburgs Museum unterschrieben und die Werke konnten neu in das Werkverzeichnis von August Deusser auf der Website der Stiftung integriert werden.

August Deusser,
Arcener Dorfleben, um 1918/20

August Deusser,
Blick auf Broekhuizenvorst vom Zwarteberg gesehen, um 1918/24

August Deusser,
Die Fähre bei Well, 1924

August Deusser,
Ländliche Szene bei Arcen (an der Maas), um 1923

August Deusser,
Ländliche Szene bei Lomm (Auf dem Lande), um 1918/24

Das obere Gemälde von Deusser in der Ausstellung des Museums

August Deusser,
Osterfeuer westlich der Maas, um 1918/24

August Deusser,
Pferde vor Kasteel Arcen, um 1917/20

Deusser-Archiv

Ein wichtiges Vorhaben der ADS ist es, das Dokumentenarchiv der Stiftung aufzuarbeiten. Der SR suchte erfolgreich hierfür eine geeignete Archivarin – wichtige Voraussetzung war die Kompetenz der Person, die Archivalien beurteilen zu können und entsprechend zu gewichten. Die Dokumente (Briefe, andere Schriften, Fotografien) sollen digitalisiert und fachgerecht archiviert werden. Hierzu muss eine Datenbank angelegt sowie ein säurefreies Aufbewahrungssystem angeschafft werden. Die Archivierung wird 2016 beginnen.



März 2016
Prof. Dr. Dirk Boll Dr. Zuzana Haefeli